Jens Hausmann


Kommentar von Jens Hausmann:
www.jenshausmann.de

Wann hast du Dein AER Produkt das erste Mal verwendet?
1993 wurde ich AER Fan, damals gratulierte mir sogar der Händler mit einer Picolo Sekt zur guten Entscheidung! Seitdem ist der jeweils aktuelle AcoustiCube immer in der Nähe. All die Jahre war ich stets höchst zufrieden, habe aber im Nachhinein immer wieder gestaunt, dass und vor allem wie AER mit der jeweils neuen Version noch einen draufsetzen konnte: Geradeaus lauter ist doch wesentlich komplexer, als ich je geahnt hätte!

Warum hast du dich für diese AER Produkt entschieden?
Der authentische Ton mit höchster Flexibilität in den Anwendungsmöglichkeiten ist für mich entscheidend: Solo ist es Fingerstyle mit und ohne Gesang, in Bandsituationen als Sideman muss der Verstärker mit verschiedenen Signalen wie Konzertgitarre, Steelstrings, Ukulele, Mandoline und Archtops fertig werden. Meist kommt noch die E-Gitarre mit entsprechendem Vorverstärker hinzu. Bei Theaterjobs ist zusätzliche Hürde, jeden Abend denselben Sound in gleichbleibender Lautstärke anzubieten. Die Akustikgitarren sind mit AER AK15+ Systemen ausgestattet, einige haben aber einfach einen symmetrischen passiven AER-Piezo, dank des AcoustiCubes kein Problem. Das gibt mir das Gefühl mit mehr Dynamik noch dichter und direkter am Ton zu sein. Gerade auch die Archtop und andere akustischen Instrumente nehme ich gern zusätzlich über Mikro ab, sehr praktisch mit einem AER Combo. Die Launhardt-Archtop hat den magnetischen Floating AER-Pickup, wunderbar. 
Sehr häufig spiele ich den AcoustiCube 3, dessen Vielseitigkeit ich besonders schätze. Aber mein Lieblingsverstärker ist der Compact Classic Pro, davon habe ich gleich zwei. Er reagiert noch feiner auf Anschlagsnuancen und das Ausspielen verschiedener Register. Den verwende ich auch explizit gerade für Steelstrings und Jazz-Sounds mit der Archtop! Für den akustischen und elektrischen Bass schwöre ich auf den Basic Performer, er war Liebe auf den ersten Ton.

Hast du bereits besonders positive Rückmeldungen bezüglich des Klangs deines Produktes bekommen?
Die kommt normalerweise vom Mischpult. Ich freue mich jedes Mal, wenn der Soundcheck ruckzuck über die Bühne geht und der Techniker staunt, wie gut und problemlos es meist schon mit dem bloßen Einpegeln der Lautstärke getan ist. Ansonsten genieße ich regelmäßig den Smalltalk am Bühnenrand, wenn Kollegen wissen wollen, warum das so gut klingt.

Erzähle uns eine kleine Anekdote aus deinem Musikeralltag, die du mit deinem AER Produkt verbindest.
Der Trick funktioniert inzwischen immer seltener: es ist schon lustig, wenn aufgrund der Größe der kleinen Boxen mitleidig skeptische Blicke von Unbedarften kommen. Nach den ersten paar Akkorden sieht das dann plötzlich ganz anders aus…

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Compact Classic Pro Compact Classic Pro
1.775,00 € *